Franz Valland - neuer Obmann der HOCHsteiermark

Kulturbegeisterter HOCHsteirer mit großem sozialem Engagement und Erfahrung übernimmt das HOCHsteirische Ruder

Am 8. Mai 2019 wurde bei der Mitgliederversammlung des Tourismusregionalverbandes HOCHsteiermark Franz Valland einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Valland folgt Mag. Susanne Leitner-Böchzelt, die interimsweise seit 6. November 2018 die Agenden der Obfrau überhatte, nachdem Ing. Anton Hirschmann aus gesundheitlichen Gründen das Amt zurücklegte.

Nach der einjährigen Funktionsperiode von Hirschmann und Leitner-Böchzelt war es Aufgabe vom Bezirk Leoben für die nächsten vier Jahre einen Wahlvorschlag für den neuen Obmann zu stellen. Franz Valland, ein erfahrener, diplomatischer und kulturell ambitionierter Mann wurde vorgeschlagen. Susanne Leitner-Böchzelt steht Valland weiterhin als 1. stellvertretende Obfrau in allen Belangen beratend zur Seite. Marketingbeiratsvorsitzende bleibt die Mürzzuschlagerin Brigitte Schlathau. Gesamt besteht der Vorstand aus 17 Mitgliedern und der Marketingbeirat aus 13 Mitgliedern, inklusive Obmann und Marketingbeiratsvorsitzende.

Der 1954 in Leoben geborene Franz Valland war Zeit seines Lebens im pädagogischen Bereich als Lehrer und zuletzt als Direktor der NMS Pestalozzi Leoben tätig. Neben dem Beruf war er auch politisch immer sehr engagiert, was 23 Jahre im Gemeinderat Leoben belegen, davon hatte er 15 Jahre das Kulturreferat über. 2015 beendete er seine politische Laufbahn. Ein weiteres Steckenpferd von Valland: Das Österreichische Rote Kreuz. Seit 37 Jahren gilt dieser Organisation seine volle Aufmerksamkeit. Seine Freizeit widmet er seiner Familie, Haus und Garten und Städtereisen.

Im Zuge der Vollversammlung wurden vier kooptierte Vorstandsmitglieder bestätigt: Mag. Malgorzata Koch-Basic von Abenteuer Erzberg übernimmt anstelle von Johann Roth, Präbichl Bergbahnen GmbH die stellvertretende Funktion der Marketingbeiratsvorsitzende, Reini Schenkermaier, Brauerei Erzbergbräu folgt Rudolf Tischhart. Beide neuen Mitglieder kommen vom jüngst gegründeten § 4 Abs. 3-Verband Erzberg Land. Von der neuen Teilregion Leoben-Niklasdorf wurden ebenfalls neue Vorstandsmitglieder bestätigt: Robert Herzog und Astrid Baumann vom Tourismusverband Leoben-Niklasdorf. Thomas Pekastnig, Obmann des Tourismusverbandes Bruck an der Mur übernimmt als Stellvertreter das Amt des Finanzreferenten.

Die Urlaubsregion HOCHsteiermark, bekannt für unberührte Naturlandschaften mit atemberaubenden Wander- und familienfreundlichen Radwegen sowie als Region „zum Owakuman und Auftanken“, setzt voll und ganz auf ihre beiden Leitprodukte, den Weitwanderrundweg „BergZeitReise“ und auf das „Genuss-, Fluss- und Kulturradeln“. Beide Leitprodukte werden auch in Kooperation mit Steiermark Tourismus vermarktet. In Bearbeitung ist ein weiteres Winter-Leitprodukt mit den HOCHsteirischen Skigebieten.

Ein besonderes Herzensprojekt von Claudia Flatscher ist eine „all-in Sommercard“, ähnlich der Schladming-Dachstein Sommercard, wobei sich die HOCHsteiermark an ein erfolgreiches, bereits bestehendes Kartensystem anschließen möchte. „Eine „all-in Sommercard“ ist für die Region einfach unverzichtbar, da sie mitunter ein Buchungskriterium für den Sommergast ist“, so Claudia Flatscher, Geschäftsführerin des Tourismusregionalverbandes.

Geschaftsfuehrung des TRV mit dem neuen Obmann und der Stellvertretung
Neuer Obmann des Tourismusregionalverbandes HOCHsteiermark
Geschäftsführung mit dem neu gewähltem Obmann
Vorstand des TRV HOCHsteiermark
Das Team der HOCHsteiermark mit ihrem neuen Obmann