header klettern

Klettern: Die Berge in der Hochsteiermark

Berg- und Klettertouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade

Tauchen Sie ein, in die Faszination des Kletterns und betrachten Sie die Berge der Hochsteiermark von oben. Es ist ein pures Glücksgefühl, wenn man am Gipfel angelangt ist und von dort auf die Täler schaut. Das wusste bereits Erzherzog Johann, er war der Erste, der auf den Hochschwab geklettert ist.

In der Steiermark finden Sie attraktive Klettersteige unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

In den Eisenerzer Alpen gibt es viele Klettersteige wie zB. den Grete-Klinger-Steig auf den Eisenerzer Reichenstein, Klettersteig Kaiser Franz Joseph oder den Kaiserschild Klettersteig.

Weiters ist der Hochschwab nicht nur ein hervorragendes Gebiet für Wanderer, sondern auch für Kletterer. Kletterbegeisterte finden den Bürgeralm-Panorama-Klettersteig oder wagen sich über das G‘hackte auf den Hochschwab.

Viele weitere Berg- und Klettertouren finden Sie gleich unterhalb.

Bergtouren und Klettersteige in der HOCHsteiermark



Klettergebiete in der Region

Eisenerzer Alpen
Hier zu klettern bedeutet Ruhe, völlige Einsamkeit und wenig bekannte Routen. Dennoch bieten die Eisenerzer Alpen vor allem für den klassischen Bergsteiger ein Betätigungsfeld, welches seinesgleichen sucht. Bekannte Berge wie Kaiserschild und Eisenerzer Reichenstein, aber auch unbekannte Gipfel wie etwa die Hohe Lins begeistern alle Alpinkletterer.
Hochschwab
Das Hochschwabgebiet zwischen Eisenerz und Seewiesen, Aflenzer Becken, Tragöß und Salzatal als Klettergebiet vorstellen zu wollen hieße Eulen nach Athen tragen.

Hier wurde Alpingeschichte geschrieben, egal ob von der berühmten Grazer Seilschaft Schinko Bischofberger, die in den 30-er Jahren im Hochschwabgebiet Anstiege erstbegingen, welche zu den schwersten im gesamten Alpenraum zählten oder vom Erstbegeher der Eiger Nordwand, Fritz Kasparek.

Der Hochschwab bietet über 1000 Kletterrouten von leicht bis extrem schwer, von bestens abgesichert bis zu einsam und alpin hier fällt nicht die Entscheidung für einen Besuch sondern die Auswahl schwer!
Gamseckwände und obere Kahlmäuer
Wer totale Einsamkeit und lange, nicht zu schwere Anstiege zwischen Steirischer Rax und Schneealm sucht, ist hier richtig. Völlig unbekannte, oft uralte Anstiege, von 200 600m Wandhöhe in alpinem Ambiente (keine Sportkletterabsicherung, teilweise auch etwas brüchiger Fels!) bis zum oberen IV. Schwierigkeitsgrad warten auf alle Bergsteiger und Einsamkeitsfanatiker.
Raxenmäuer Steirische Rax
Klettern hoch über dem Naturpark Mürzer Oberland auf einer der einsamsten und ruhigsten Seiten der Raxalpe. Bestens eingerichteter Alpinklettergarten mit Routen vom II. VIII. Schwierigkeitsgrad, Wandhöhe 30 200m, fast alle Einstiege angeschrieben.
Kletterpark in Mariazell
Der Kletterpark Spielmäuer ist ein Projekt der „Naturfreunde Mariazell“ und befindet sich in Wegscheid, nur 14 Kilometer vom Mariazeller Hauptplatz entfernt. Hier erleben Sie ein faszinierendes Klettererlebnis mitten in der Natur des schönen Mariazeller Landes! Der Kletterpark präsentiert sich mit 3 Klettersteigen (B bis D) und einem Klettergarten. Die gesamte Anlage ist auch für Kletterkurse bestens geeignet.

Die Schwierigkeitsgrade wurden so gewählt, dass sowohl für Anfänger aber auch für Klettersteigprofis das Passende dabei ist. "Oliver´s Mariazeller Steig" eher gemütlich im Bereich B/C, bei dem man die Wahlmöglichkeit zum Aufstieg über "Felix´ Himmelsleiter" C/D hat, die schon einen gewissen Nervenkitzel hervorruft, da man ja immerhin über eine Strickleiter einen gewaltigen Felsüberhang überwinden muss. Ein genussvoller Klettersteig ist "Tristan´s Kirchbogensteig" in den Schwierigkeitsgraden C/D, bei dem noch eine mystische Höhle zu durchqueren ist, bevor man zur Gipfelwand und dem Ausstieg kommt.

Zwischen den Klettersteigen stehen noch 17 Sportkletterrouten und 2 Mehrseillängenrouten in den Schwierigkeitsgraden UIAA 5 bis 9+ für alle Kletterbegeisterten zur Verfügung.

Für alle die es etwas gemütlicher lieben, empfiehlt sich eine ca. 2 1/2 stündige Wanderung (hin und retour) zum neuen Gipfelkreuz der Spielmäuer, vorbei an der sagenhaften "Teufelsbrücke". Diese kann man auch beim Abstieg von den Klettersteigen "mitnehmen". Termine für geführte Klettertouren können mit ausgebildeten Guides unter Tel: +43 664 5449055 (Herr Gottfried Schöggl) vereinbart werden.

Weitere Inormationen finden Sie unter www.kletterpark-mariazellerland.com

Urlaub Suchen & Buchen

Region
Datum der Anreise:
Datum der Abreise:
>
Anzahl Personen

Copyright © 2016 TRV Hochsteiermark
fb    youtube  steiermark

Urlaub buchen

Datum der Anreise:
Anzahl der Nächte