header kulinarik

Kulinarische Hüttentouren in der Steiermark

Die Hüttenkulinarik in der Hochsteiermark genießen

Kulinarische Hüttentouren am Berg – in der Hochsteiermark erlebt man auf einzigartige Weise die Kombination aus Wandern von Hütte zu Hütte und regionaler Hüttenkulinarik.
Gemütliche und urige Hütten laden im Winter (aber auch im Sommer) in der Steiermark zum echten Genuss. Egal ob Hohe Veitsch, Stuhleck mit dem Panorama-Restaurant W11, Mariazeller Bürgeralpe oder s´Balzplatzerl von der Gemeindealpe Mitterbach: Slow food für slow feed lautet die Devise.

Auf den gemütlichen Wanderwegen geht es entweder zu Fuß, mit der Seilbahn, auf Schneeschuhen oder im Skitaxi den Berg hinauf. Oben am Berg erwartet Sie bereits die Aussicht auf Rehe, Hirsche und Gämse – denn die Hochsteiermark ist bekannt als das gämsenreichste Gebiet Europas. Winterduft und Höhenluft einatmen und dabei regionale Hüttenkulinarik genießen – eine Genussvielfalt, die auf den Teller gebracht wird.

Im Skigebiet Brunnalm – Hohe Veitsch starten Winterwanderer auf der Pflanzlhütte und statten mittags dem Gasthof Scheikl einen Besuch ab, die für seine selbstgemachte Kaspressknödelsuppe und den hausgemachten Kardinalschnitten bekannt ist. Ski-Tourengeher, die höher hinaus wollen, kehren im Graf Meran Haus ein und bestreiten mit gestärktem Magen die Schaller – eine Abfahrt, die sich bestens für ausgiebige Skitouren eignet.

Auf der Aflenzer Bürgeralm startet man seine kulinarische Hüttentour auf Tourenskiern oder Schneeschuhen bei einer zünftig hochsteirischen Brettljause im Almgasthaus Pierergut. Am Almboden wartet die Almrauschhütte mit ihrem berühmten „Türkentommerl“, einer regionaltypisch- steirischen Süßspeise, bestehend aus Maisgrieß, Milch, Butter und wahlweise Pflaumen oder Äpfeln. Auf 1.810 Meter Seehöhe liegt das Schönleitenhaus, wo das Fedlkoch mit Häferlkaffee, ein traditionelles Gericht der Hochsteiermark oder ein deftiger Erdäpfel-Blutwurst-Grammelknödel am Speiseplan stehen.

Am Stuhleck kredenzt Haubenkoch Yves Weisang im Panoramarestaurant W11 herzhafte Skifahrer-Gerichte wie das Krustenschweinsbratl. Talabwärts lädt die Schwaigerhütte zu einem würzigen Hexenkessel und die Friedrichhütte verführt mit Käsespätzle im Reindl, zu Deutsch Pfanne.

Mit der Rodel, den Tourenskiern oder zu Fuß startet man auf die Mariazeller Bürgeralpe. Die Skitour führt von der Bartelbauerhütte (St. Sebastian/ FIS Umfahrung) zum Berggasthof Bürgeralpe – Pfanni (Edelweißhütte) oder direkt von Mariazell aus (Start hinter der Seilbahnstation) über die Rodelstrecke zum Berggasthof Bürgeralpe und weiter zum Pfanni. Der PFanni ist weit über die hochsteirischen Grenzen hinaus für seinen Grießauflauf mit Vanillesoße bekannt. Tipp: Wer es ganz bequem mag, dem bietet sich natürlich die Seilbahn die direkt auf die Mariazeller Bürgeralpe führt, an.

Zwischen steirischer und niederösterreichischer Grenze befindet sich die Gemeindealpe Mitterbach. An der Mittelstation warten s’Balzplatzerl mit seinen Erdäpfel-Käsespätzle oder dem Holzknechtburger und am Gipfel auf 1.662 Meter gleich neben der Bergstation das Terzerhaus mit seinem Gmoa Oim Wildragout. Zwei ausgeschilderte Aufstiegsrouten sind vorhanden, bei wenig Schnee ist die Hüttentour auch zu Fuß möglich.

Am Niederalpl inmitten des Naturpark Mürzer Oberland gelegen, zieht es Wintersportler zu Schweinsbraten und Bier in die urige Hansi Hütte. In Manis Stube oder in der Holxbox klingt der Wintertag gemütlich aus. Auf dem Heimweg vom Niederalpl bietet sich ein Einkehrschwung bei Thomas Schäffer, dem jüngsten Küchenmeister Österreichs im Gasthof Holzer in Neuberg an der Mürz an, der aus regionalen Zutaten Haubengerichte zaubert.

Eine kulinarische Vielfalt präsentiert sich beim Winterwandern rund um den Bründlweg. Die Hüttentour führt hier vom Himmelreichbauer bei einer herzhaften Eierlikörschnitte zur Jausenstation Schäffer-Huber mit einer Rindsuppe und Suppenstrudel, weiter zur Jausenstation Friedmanner, der ein Kernöleierspeise kredenzt, zum Rührerbauer mit seinen Bauernkrapfen und letztendlich dem Steirereck am Pogusch.

Und das Schönste? Die regionalen Hüttentouren in der Hochsteiermark verlaufen abseits von jeglichem Rummel – ganz nach dem Motto: Klasse, statt Masse.

Urlaub Suchen & Buchen

Region
Datum der Anreise:
Datum der Abreise:
>
Anzahl Personen

Copyright © 2016 TRV Hochsteiermark
fb    youtube  steiermark

Urlaub buchen

Datum der Anreise:
Datum der Abreise: